Dr. Cornelissen | Naturheilpraxis  
   
English | Deutsch

 

Philosophie

Die Medizin hat sich in den letzten hundert Jahren in immer mehr Einzeldisziplinen zersplittert. Auf diesem Wege wurde auch der Mensch als ein ganzheitliches Wesen zerrissen. Die Folge ist, dass der leidende Patient wie eine Kugel in einem Flipperautomat zwischen den Fachärzten hin und her gestoßen wird. Der Facharzt mag zwar sehr kompetent auf seinem Gebiet sein, aber darunter leidet zwangsläufig eine Gesamtsicht des leidenden Menschen.

Das ist insofern eminent wichtig, weil der Mensch ein vielfach vernetztes Regulationssystem darstellt, in dem letztlich alles mit allem verknüpft ist. Daraus folgt, dass Krankheiten keine zufälligen und isolierten Prozesse sind, sondern sie gehorchen einer "Inneren Logik". Diese Innere Logik aufzudecken, ist das Ziel der von mir entwickelten "Systemdiagnostik"

Durch sie werden die originären Krankheit auslösenden Kausalfaktoren aufgedeckt. Als Beispiel möge ein schmerzendes Knie dienen: Das muß durchaus nicht immer ein Fall für den Orthopäden sein, sondern zuerst ist der Internist gefragt, der eine Untersuchung der Gallefunktion durchführt, denn diese ist akupunkturphysiologisch mit dem Knie gekoppelt, d.h. konkret, dass eine gestörte Gallefunktion Probleme am Knie nach sich ziehen kann.
Also das „Woher“ und „Wodurch“ einer Krankheit ist gefragt und nicht die Fokussierung auf ein Symptom, denn:

"Der Ort des Geschehens ist selten der Ort der Verursachung!"

     


  Mail