Dr. Cornelissen | Naturheilpraxis  
   
English | Deutsch

 

Behandlungsübersicht

Das Behandlungsspektrum in unserer Praxis ist sehr breit gestreut, hier finden Sie eine Aufstellung was wir tun.


Behandlungs-Schwerpunkte

» Frühdiagnostik und Nachsorge von Tumoren
» Altersdemenz und Morbus Alzheimer


Weitere Behandlungsthemen

» Allergie-Testung und Therapie
» Anti-Aging
» Orthomolekulare Medizin > Therapie mit Mikronährstoffen
» Asthma bronchiale
» Elektro-Smog / Geopathische Belastung
» Gelenkprobleme, Osteoporose
» Heuschnupfen
» Hormon-Testung und Balancierung
» Klimakterium, Wechseljahrbeschwerden
» Krebs-Prophylaxe und Nachsorge
» Leistungsknick / Erschöpfung / Müdigkeit
» Magen / Darm-Probleme
» Migräne, Kopfschmerzen
» Zahn-Herde-Testung / Materialtestung
» Zivilisationskrankheiten



Behandlungs-Schwerpunkte


Frühdiagnostik und Nachsorge von Tumoren.
In den letzten 40 Jahren wurde in der Therapie von soliden Tumoren wie Dickdarm, Lunge, Brust und Prostata kein deutlicher Fortschritt trotz immenser Aufwendungen erzielt. Diese enttäuschende Bilanz fordert zu einem kritischen Überdenken des gesamten theoretischen Ansatzes der bisherigen Tumorentstehung heraus.

  • Könnte es nicht sein, dass die alleinige Fixierung auf die Änderung (= Mutation) des Zellkerns (= DNA) ein Irrweg darstellt?

  • Könnte es nicht sein, dass die Mutation des Zellkerns nicht das primäre u. kausale Geschehen einer Tumorentwicklung darstellt, sondern ein Sekundärphänomen einer anderweitigen Ursache – nämlich der Mitochondropathie?
Was sind Mitochondrien? Sie werden fälschlicherweise oft als „Chemiewerke“ der Zellen bezeichnet, weil hier die gesamte Energie für alle Vorgänge im Körper produziert wird. Laut neuster Forschungen können Schädigungen dieser Mitochondrien die Primärursache von Tumoren sein, indem sie die Zellteilung enorm ankurbeln, so dass sich aufgrund der hohen Zellteilungsrate Fehler einschleichen, die zu einer Mutation führen können. Die gute Nachricht: Pathologische Prozesse in den Mitochondrien sindweitgehend bekannt u. sind der naturheilkundlichen Therapie zugänglich, so dass eine Tumor-Entwicklung erst gar nicht stattfinden kann, bzw. dass Metastasen vermieden werden können.

Als echter Meilenstein in der Krebsdiagnostik, Prophylaxe und Metastasen-Vermeidung darf das von mir entwickelte detaillierte und computer-gestützte Diagnose-System bezeichnet werden. Darüber hinaus kann nach einer Tumor-Operation die Metastasen und Rezidiv-Wahrscheinlichkeit erfasst und therapiert werden.

Mittels dieser bahnbrechenden Mora-Diagnostik kann ebenfalls die schwierige Frage beantwortet werden, ob der Tumor ein Primär-Tumor oder bereits eine Metastase desselben darstellt, bzw. wo der Primärtumor angesiedelt ist. Ein umfangreicher Medikamenten-Testsatz erlaubt die Umsetzung der gewonnenen Einsichten in die Therapie.


Altersdemenz und Morbus Alzheimer
Bekanntlich wird die Altersdemenz in den nächsten Jahren größte Probleme hinsichtlich des Pflegepersonals als auch der enormen finanziellen Aufwendungen aufwerfen. Eine Therapie ist seitens der Schulmedizin nicht in Sicht. Erstaunlich und nachdenkenswert ist die Tatsache, dass die Demenzen nur in den industriellen Staaten ein wirkliches Problem darstellen. So liegt der Schluss nahe, dass die Ursachen in unserer „zivilisierten“ und industrialisierten Lebensweise zu suchen sind.

Mittels Mora-Diagnostik u. eines speziellen Testsatzes lassen sich diese Belastungen detailliert analysieren und so die ersten Anfänge der Demenz aufhalten, die sich bereits mit etwa 45 Jahren zu entwickeln beginnt. Mit dem Demenz-Testsystem können alle Hirnareale detailliert getestet werden, ob Belastungen vorliegen, die zur Entwicklung einer Demenz führen können. Versorgungsmängel, speziell des Hirns von orthomolekularen Stoffen, Durchblutungsprobleme sowie Belastungen von Umweltschadstoffen können exakt und quantitativ analysiert werden, die dann einer Therapie zugeführt werden können. Tests sind besonders dem Personenkreis zu empfehlen, der familiär vorbelastet ist. Auch hier steht neben dem diagnostischem Testsatz ein entsprechendes Therapie-Spektrum zur Verfügung.



Weitere Behandlungsthemen


Allergie-Testung und -Therapie
Klassisch akute Reaktionen (wir sprechen medizinisch von dem IgE-vermittelten Allergie-Typ) auf allergie-auslösende Stoffe treten in den letzten Jahrzehnten zunehmend seltener auf, während die Unverträglichkeiten oder Intoleranzen auf die verschiedensten Substanzen erschreckend stark ansteigen. In den USA leidet heute bereits über 50% der Bevölkerung an irgendeiner Intoleranz. Diese Intoleranzen sind aber schulmedizinisch schwer oder gar nicht zu erfassen. Hier greift die Mora-Diagnostik ein. Es ist gerade eine Stärke dieses Verfahrens, jegliche gesundheitsabträglichen Stoffe zu erfassen. Und das sogar quantitativ, d.h. das Ausmaß einer jeden Belastung lässt sich exakt bestimmen. Über die Abnahme der Belastung im Laufe einer Therapie lässt sich auch bestimmen, wie effektiv die angewandte Therapie ist, bzw. ob eine andere Therapie gewählt werden sollte.


Anti-Aging
Jede Anti-Aging-Therapie – wir bevorzugen allerdings den realistischeren Begriff "Well-Aging" – hat zuvorderst in der optimalen Versorgung von Mikronährstoffen (Vitamine, Spurenelemente, Aminosäuren etc.) und der Eliminierung von Schadstoffen zu bestehen. Beide Gebiete werden individuell ertestet und entsprechend behandelt. Allerdings können auch Hormongaben sinnvoll sein. Deren Einnahme kann aber durchaus problematisch werden, wenn die Dosierung nicht den tatsächlichen Mängeln entspricht. Deshalb werden für sämtliche erforderlichen Hormone die individuelle Tages-Einnahmedosis bestimmt. In regelmäßigen Abständen werden die Dosierungen überprüft und evt. angepasst.


Orthomolekulare Medizin >
Therapie mit Mikronährstoffen

Unsere weitgehend industriell hergestellte, prozessierte Nahrung beinhaltet nur noch einen äußerst geringen Gehalt an Vitaminen, Spurenelementen und weiteren unverzichtbaren Nährstoffen. Aber auch Früchte und Gemüse weisen bereits durch Wachstumsbeschleuniger und Überdüngung ähnliche Mängel auf. Bei einem Mangel an Mikronährstoffen kann unser Abwehrsystem nur unzureichend arbeiten und die Ausleitung von Schlacken und Schadstoffen ist eingeschränkt. Anfälligkeit für Infektionen und degenerative Erkrankungen bis zum Krebs können die Folge sein. Im Rahmen der Therapie wird ein individuelles Nährstoffprofil erstellt, das in größeren Zeitabständen immer wieder aktualisiert wird, so dass durch veränderte und verbesserte Lebensgewohnheiten auf eine überflüssige Zufuhr von teuren Mikronährstoffen verzichtet werden kann.


Asthma bronchiale
Durch das Asthma bronchiale werden die Schleimhäute des gesamten Atmungstraktes anfälliger für Infektionen, aber vor allem für Schadstoffe aus Haushalt und Umwelt. Diese werden mittels der Mora-Diagnostik exakt erfasst und neutralisiert. Auf diesem Wege ist eine Erleichterung fast immer zu erreichen, so dass zumindest die Dosierung von nebenwirkungsträchtigen Medikamenten erniedrigt werden kann. Ausgetestete Homöopathika und Mikronährstoffe ergänzen die Therapie. Besonders gut reagieren Kinder auf diese Behandlung, so dass diese schicksalhafte Erkrankung oft völlig ausheilt.


Elektro-Smog / Geopathische Belastung
Das Zielorgan dieser Belastungen ist das Gehirn. Die Einwirkungen können sich als Verhaltensauffälligkeiten, Gedächtnisstörungen, depressiven Verstimmungen, Energieverlust u.v.a. äußern. Die gesundheitliche Problematik von elektrischen und elektromagnetischen Feldern ist unbestritten, aber es konnten darüber hinaus Wohnhäuser ausgemacht werden, in denen auf bestimmten Schlafplätzen über Generationen immer wieder Krebsfälle auftraten. Diese Häuser lagen auf so genannten geopathogenen Zonen! Die Diagnostik erfolgt ebenfalls über das Mora-Verfahren. Hinweise zur Elimination dieser Belastungen werden erteilt.


Gelenkprobleme, Osteoporose
Die Osteoporose ist keine Kalzium-Mangelkrankheit, sondern ein Verwertungsproblem des Kalziums im Organismus. Osteoporose ist bei Frauen auch primär kein Mangelproblem an Hormonen. Jüngste großangelegte Untersuchungen in den USA beweisen die höchst problematische Hormon-Ersatz-Therapie, deren Folgen von erhöhten Schlaganfällen über vermehrte Herzinfarkt-Anfälligkeit bis hin zur vermehrten Entwicklung von Brust-, Gebärmutter- und Eierstockkrebs reichen. Osteoporose ist ein systemisches Geschehen, das sich also auf den gesamten Organismus bezieht.


Heuschnupfen
Die Therapie des Heuschnupfens gilt zu Recht als die erfolgreichste Therapie im Rahmen der Mora-Therapie. Der große Erfolg ist nicht zuletzt darauf zurückzuführen, dass neben der detaillierten Bestimmung der Pollen auch die Schadstoffe in der Luft wie z.B. Saurer Regen und Ozon mitbestimmt und ebenso durch die Mora-Technik neutralisiert werden. Denn die enorme Zunahme der Pollenerkrankungen ist auf die erhöhte Luftverschmutzung zurückzuführen. Die darin enthaltenen Schadstoffe reizen die Schleimhäute der Atemwege, so dass deren schützende Wirkung verloren geht und so die Pollen erst wirksam werden können.


Hormon-Testung und Balancierung
Hormon-Testung und Balancierung
Es wird mittels Mora-Diagnostik ein detailliertes Profil aller relevanten Hormone erstellt. Beispielhaft seien genannt (siehe auch Anti-Aging): Cortisol, DHEA, Melatonin, Serotonin, Östrogene, Progesteron, Testosteron, Schilddrüsen-Hormone u.a.m. Sollte eine Hormonsubstitution erwünscht bzw. notwendig werden, so kann die Tagesdosis in mg bestimmt werden, so dass einerseits die Effektivität gewährleistet ist, aber andererseits eine problematische Überdosierung vermieden wird. Es sollte betont werden, dass bei einem evt. Hormonersatz nur naturidentische Hormone zum Einsatz kommen. Das weite Spektrum an Nebenwirkungen der bedenklichen synthetischen Hormone kann somit vermieden werden.


Klimakterium, Wechseljahrbeschwerden
Der weitaus größten Anzahl von Frauen mit Wechseljahresbeschwerden kann mit natürlichen Mitteln geholfen werden. Darüber entscheidet die Testung. Sollte der Einsatz von Hormonen notwendig werden, so werden nur natürliche Hormone nach individueller Austestung eingesetzt.


Krebs-Prophylaxe und Nachsorge
Mit Hilfe eines neuen vom Autor entwickelten Testes lassen sich degenerative Tendenzen im Organismus bereits im Vorfeld abklären und entsprechend therapieren. Der zugrunde liegende Gedanke ist, dass Krebs kein lokales Geschehen darstellt wie z.B. der Brust- oder Lungenkrebs, sondern dass Krebs ein systemisches Geschehen ist, das den gesamten Organismus betrifft. Der Tumor ist nur die lokale Manifestation dessen. Die optimale Versorgung des Organismus und die Elimination von Schadstoffen ist die beste Prophylaxe gegen die Entstehung eines bösartigen Tumors sowie die Verhütung eines Rezidivs (als Hintergrund-Info: 80% der Patienten versterben nach einer zunächst erfolgreichen Operation an später sich entwickelnden Tochtergeschwülsten). Es wird ein zweijähriger Prophylaxe-Check angeboten.


Leistungsknick / Erschöpfung / Müdigkeit
Die angesprochenen Probleme werden häufig mit dem fortschreitenden Alter begründet. Das ist allerdings nur selten zutreffend, vielmehr handelt es sich neben Defizite in der Mikronährstoff-Versorgung oft um Probleme des Magen- / Darmtraktes. Nach einer Restabilisierung dieses Systems tritt oft eine erstaunliche Verbesserung ein. Auch eine Belastung mit Schadstoffen aus der Umwelt kann sich speziell schädlich auf die Hirnstrukturen auswirken.


Magen-/Darm-Probleme
Der Darm ist die Wurzel des Menschen. Eine intakte Darmfunktion ist die absolute Voraussetzung für eine stabile Gesundheit, denn 80% unseres Abwehrsystems sind hier lokalisiert. Ein weit verbreitetes und ebenso ernsthaftes Problem stellen die Pilzbelastungen des Darmtraktes dar, weil sie grundsätzlich das gesamte System destabilisieren. Der Pilzbefall wird durch die Zivilisationskost (besonders Zucker), häufige Antibiotika-Gaben und Cortison begünstigt. Erschöpfung, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Haut- und Gelenkprobleme sind die möglichen Folgen. Der Pilzbefall wird als das Chamäleon unter den Krankheiten bezeichnet, weil es die Symptomatik einer Vielzahl von Krankheiten hervorrufen kann. Leider wird das Pilzproblem seitens der Schulmedizin heute noch weitgehend unterschätzt, so dass die Patienten mit ihren oft erheblichen Beschwerden hilflos von Facharzt zu Facharzt eilen.
Weitere Behandlungsschwerpunkte sind Colitis ulcerosa und M. Crohn.


Migräne, Kopfschmerz
Die Migräne ist häufig ein in den Kopf projizierter Bauchschmerz, d.h. die ursächlichen Probleme liegen im Darmtrakt. Auch Allergien, Unverträglichkeiten auf Nahrungsmittel und deren Zutaten liegen oft dem Kopfschmerz zugrunde. Durch die Aufdeckung des Verursachungskomplexes kann häufig dem Patienten Hilfe zu Teil werden.


Zahnherde-Testung / Materialtestung
Bekanntlich können durch kranke Zähne die verschiedensten Krankheiten mitverursacht werden. Zu denken ist z.B. an Gelenkerkrankungen, generell an Erkrankungen des Rheumatischen Formenkreises, Kopfschmerz, Erkrankungen des gynäkologischen Raumes u.v.a. Aber auch die in der Zahnheilkunde eingesetzten Materialien wie Amalgam wie auch alle anderen Werkstoffe und Metalle können verschiedenste Störungen hervorrufen. Wer denkt schon daran, dass das bei Brückenersatz häufig eingesetzte Metall Palladium Störungen der Schilddrüsenfunktion hervorrufen kann. Der Autor verfügt aufgrund seiner langen Tätigkeit als Zahnarzt in diesem Bereich über besonders reiche Erfahrung.


Zivilisationskrankheiten
Diese sind vornehmlich durch die prozessierte und nährstoffarme Nahrung sowie durch Umweltschadstoffe und gestresste Lebensweise in Beruf und Freizeit bedingt. Die dem Stress zu Grunde liegenden hormonellen Fehlfunktionen werden im Detail herausgearbeitet. Strategien zur Reduzierung dieser Probleme werden vermittelt.

 
 


  Mail